Verlust, Schmerz, Traurigkeit – mitten durch

balance-2686214_1920

 

Jemanden verlieren tut immer weh. Menschen, die wir lieben sterben, Wege trennen sich: Verlust und Schmerz. Je stärker die emotionale Bindung zu diesem Menschen ist, je wertvoller und bedeutungsvoller die Beziehung, desto intensiver die Gefühle.
Plötzlich ist sie da, eine andere Realität als die, die wir uns wünschen.
Die Palette an Emotionen ist groß: Traurigkeit, Wut, Hilflosigkeit, Taubheit, Angst, Verwirrung, Ohnmacht, Sehnsucht…

Den Verlust nicht richtig zulassen können und wollen, weil der Schmerz zu groß wäre. Schmerzen möchten wir nicht und auch keine negativen Gefühle. Der Versuch am Schmerz vorbei, unten durch, oben drüber alles ist besser, als durch den Schmerz. Alkohol, verdrängen, ignorieren, Lücke irgendwie schnell füllen, Mensch ersetzen, sich mit Arbeit zuknallen, zwanghaft positiv denken. Nur hilft das entweder kurzfristig oder überhaupt nicht.

Der achtsame Weg ist der Weg durch den Schmerz. Weiterlesen